Nach VDE Richtlinien geprüft.

1. Heizleiter
2. Schamottspeicherkern
3. Stahlgehäuse
4. Pulverbeschichtung
5. Wärmeabstrahlende Rippen
6. Abdeckung
7. Konvektionswärme
8. Strahlungswärme

 

 

 

 

Die etherm-Elektroheizung arbeitet wie eine Zentralheizung, jeder Heizkörper ist individuell regelbar.

Die Wärme wird durch Heizwiderstände, die in einem Schamottspeicherkern luftdicht eingebettet sind, erzeugt.
Die Speicherplatten sind im Innern des Heizkörpers über die ganze Fläche verteilt, so dass eine optimale Wärmeverteilung erfolgt. Durch dieses Prinzip wird eine intensive und angenehme Wärmeausstrahlung erreicht. Durch die aufgeschweißten Rippen (Punktschweißverfahren) aus Stahlblech wird die Oberfläche um das vielfache vergrößert und eine gute Konvektion erreicht.

Durch die optimale Nutzung von Konvektionswärme und Strahlungswärme besitzt die etherm - Elektroheizung in ihrer Gesamtleistung einen guten Wirkungsgrad.